Telechargé par Audrey Saint-Pol

Ukraine Krise

publicité
Introduction :
Unsere Referat handelt sich um die Krise von Ukraine.
Wir werden uns zuerst auf den Krieg in der Ukraine konzentrieren: Was seit 2014 passiert ist
und warum; und dann werden wir über die Beziehungen zwischen Russland und Deutschland
sprechen, ohne zu vergessen, Merkels Position zum Krieg in Georgien zu erwähnen.
3e diapo
Die Ukraine befindet sich in Osteuropa, neben Russland. Es ist das Land mit dem größten Gebiet
nach Russland in Europa.
4e diapo
1954: Die Krim gehört noch zum Russland. Über die Hälfte der Einwohner der Halbinsel sind auf
russische Abstammung.
1991: Die Sowjetunion ist verfallen. Die 15 verbündeten Staaten sind wieder unabhängig. Die
Ukraine gehörte zu diesen Staaten. Die Krim, die ihre eigenes Verwaltungs- und Rechtssystem,
gehörte zur Ukraine.
Die Ukraine soll zwischen Russland und der EU seine Wahl treffen. Für die Finanzschwache
Ukraine könnte ein mögliches Bündnis mit einem dieser Partner wichtige Partner.
5e diapo
Die ukrainische Regierung setzt die Verhandlungen über ein Assoziationsabkommen mit der EU
plötzlich aus und nimmt ihre wirtschaftliche Partnerschaft mit Russland wieder auf
Weil Russland Milliardenzahlungen und Gaslieferung an die Ukraine stoppte, war es die
grundsätzliche Ursache dieser Vereinigung.
Maidan-Platz war im Herzen von Kiew wird zum Zentrum des Protestes. Beginn von
Euromaïdan. Die Bürger begann Demonstrationen zu organisieren.
6e diapo
Die Bürger forderten Neuwahlen und eine Verfassungsänderung.
Aber alle Bürger hatten nicht die gleiche Meinung.
Im Westen: der Ukraine protestierte man für ein Bündnis mit der EU: die Bevölkerung wünscht
sich eine Verbesserung der Burgerrechtssituation und der Wirtschaftslage, eine gerechtere
Justiz und ein demokratisches Grundverständnis.
Im Osten und vor allem auf der Krime ist die überwiegend russische abstammende Bevölkerung
für eine Partnerschaft mit Russland, weil die Verkehrs- und Energiesysteme sind in beiden
Ländern gleich und würden sich günstig im Wettbewerb auf den Weltmärkten sein.
7e diapo
Janukowitsch, der damalige Präsident der Ukraine, weder zur EU noch zu Russland stören wollte.
Also er versuchte die Proteste in der Ukraine zu unterdrücken. Mehrere Demonstranten wurden
dabei verletzt und sogar getötet. Die Demonstrationen werden immer breiter. Janukowitsch
wurde abgesetzt und floh in Ausland. Die Ukraine wird dann von einer Übergangsregierung
geführt. Die Krim wurde der pro-russische Politiker Sergei Aksjonow auf zum neuen
Regierungschef gewählt. Er versuchte auf ein Hilfeersuchen des Kremls Putine. Also Putine
verstärkte die russischen militäre Einheiten auf der Krim. Sie entwaffneten das ukrainische
Militär und schlossen die Grenzen.
8e diapo
22. Februar 2014: Beginn einer Operation der russischen Spezialeinsatzkommando zur
Übernahme der Kontrolle über die Krim, die der Ukraine angeschlossen ist.
16. März 2014: Referendum zur Rückgliederung der Krim an Russland organisiert: 96% sind für.
Viele westliche Staaten werfen Russland ihre Völker Rechtswidriges verhalten vor. Ein
Volksentschied auf der Krim sollte klären wie es mit der autonomen Republik weitergeht. Die
Einwohner konnten dabei wählen zwischen: der Wiedervereinigung mit Russland oder der
Wiederherstellung der Verfassung von 1992 und den Status der Krim als Teil der Ukraine. 96%
die Bevölkerung entschiedet sich für die erste Option.
Doch erkennen die EU und die anderen Staaten die Wahl und die Zugehörigkeit der Krim zum
Russland nicht. Sie behaupten, dass die Abstimmung durch das Fehlen eines massiven
militärischen Präsenz manipuliert wurde. Im Moment suchen sie nach geeigneten Sanktionen
für das, was sie als unfaires russisches Verhalten betrachten: Die Autonomie der Krim wurde
von Russland verletzt.
Als eine der Folgen haben sie bereits Russland aus dem Staatenbündnis der G8 rausgeschmissen.
9e diapo
12. Februar 2015: Nach 16 Stunden Verhandlung mit F. Hollande, A. Merkel und Petro
Porochenko (der Präsident von der Ukraine) hat V. Poutine eine Feuereinstellung in der Ukraine
vermeldet. Minsk II-Abkommen schlossen diesen Tag, auch wenn sie tatsächlich umgesetzt
werden.
11e diapo
Obwohl das Gerücht, dass die deutsche Kanzlerin dem russischen Präsidenten Putin oft deutsche
Biere schicken würde, scheint das Verhältnis zwischen beiden nicht gut zu laufen.
Deutschland unterhält enge Beziehungen zu Russland, die als "strategisch" bezeichnet werden
können.
Für Deutschland ist Russland heute einer der wichtigsten Handelspartner. Andererseits spielt
Deutschland als größte Wirtschaftsmacht der EU und auch aufgrund seiner geografischen Lage
im Herzen Mitteleuropas eine wesentliche Rolle für Russland: Es ist in der Tat ein Tor zu Europa
und ein Partner bei der Modernisierung der russischen Wirtschaft.
Zwischen Russland und Deutschland sind die Beziehungen alt und ereignisreich. Ihre
Beziehungen basieren auf Bündnispolitik, Handel und kulturellem Austausch.
Bereits im Mittelalter gab es viele Kontakte zwischen dem deutschen Volk und dem russischen
Volk, insbesondere auf wirtschaftlicher Ebene. Aber erst seit dem 18. Jahrhundert führten
wirtschaftliche und geografische Umstände zu einer symbiotischen Beziehung zwischen
Preußen und Russland. [aber es gibt zu viel Kontext zu erzählen, also werden wir direkt in den
Ersten Weltkrieg gehen.]
Während des Ersten Weltkriegs waren Deutschland und Russland Gegner.
Während des Zweiten Weltkriegs nahm die nationalsozialistische Regierung den
Eroberungskrieg gegen Russland wieder auf, der 1918 beendet worden war. Nach der
Kapitulation der Wehrmacht 1945 wurde Deutschland in vier Besatzungszonen eingeteilt. Die
wirtschaftlichen Schwierigkeiten der Sowjetunion und Willy Brandts "Ostpolitik" führten in den
frühen 1970er Jahren zu einer Annäherung zwischen der Sowjetunion und der Bundesrepublik
Deutschland. Nach der Wiedervereinigung 1990 und dem Zusammenbruch der Sowjetunion
1991 erlangte Deutschland seine führende Position im Handel mit Russland zurück.
Die deutsch-russischen Beziehungen basieren heute auf mehreren bilateralen Verträgen und
Vereinbarungen im politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Bereich. Seit 1998 tauschen die
Minister
beider
Länder
regelmäßig
ihre
Ansichten
im
Rahmen
jährlicher
Regierungskonsultationen aus, die abwechselnd in Deutschland und Russland stattfinden. Im
Jahr 2005 kam eine "strategische Partnerschaft in den Bereichen Bildung, Forschung und
Innovation" hinzu.
Trotz eines angespannten Klimas zwischen Europa und Russland nach den beiden Kriegen in
Tschetschenien und dem Krieg in Georgien versuchen die deutschen Staats- und
Regierungschefs, eine weitherzige Diplomatie und ein euro-russisches Verständnis
durchzuführen.
Die Beziehungen zwischen beiden waren auch von der Freundschaft zwischen dem Kanzler
Helmut Kohl und dem Präsident Boris Eltstine und vor allem zwischen dem Kanzler Gerhart
Schröder und Vladimir Putine geprägt.
Nach der ukrainischen Krise und der Annexion der Krim durch Russland am 18. März 2014
verschlechtert sich das Vertrauensverhältnis zwischen den beiden Ländern.
Téléchargement
Explore flashcards